[Travel] Discover Iran - Most famous and beautiful sights in Isfahan


Iran birgt als eines der ältesten Kulturen der Welt viele historische Städte und Bauten, dessen Ursprünge bis in die Antike reichen.  Im Laufe der Geschichte haben Konflikte, mit beispielsweise Babylon und Griechenland, und neue religiöse Ideologien die Entwicklung des Landes einerseits vorangebracht und anderseits gehindert. Diese sind in den bekanntesten Städten Irans wiederzufinden: Teheran, Isfahan, Shiras und Persepolis. Mit jedem Herrscherwechsel wurde eine dieser Städte abwechselnd als Hauptstadt und Sitz des Machthabers erwählt und somit haben sie alle einen besonderen historischen Aspekt, der sich in der einzigartigen Architektur und antiken Monumenten widerspiegelt.

In diesem Beitrag möchte ich euch Isfahan vorstellen. Ausgezeichnet durch  beeindruckende Architektur, königliche Moscheen und einzigartigen Brücken, wurde Isfahan einst "die Hälfte der Welt" [persisch: Esfahān nesf-e Dschahān] genannt. Scrollt weiter, um die drei berühmtesten und schönsten Sehenswürdigkeiten Isfahans zu sehen.


1. Naqsh-e Dschahan oder Meidane Emam


Im 16. Jahrhundert entschied Shah Abbas, damaliger König Irans, seinen Sitz von Qazvin nach Isfahan zu verlegen und die Stadt mithilfe mehrerer tausend Künstlern und Architekten zu verschönern. Sein Streben nach Verewigung in Monumenten und Gärten ließ die neue Hauptstadt Isfahan zu einer der schönsten Städte Irans werden. Religiosität war dem Herrscher ebenso wichtig wie wirtschaftlicher Wachstum und so ließ er den ca. neun Hektar großen Platz Naqsche Dschahan (dt. Schreibweise) bauen, der aus einer Moschee und einem Basar mit Geschäften aller Art besteht.

Bauten auf Naqsch-e Dschahan



Die Königsmoschee, seit der islamischen Revolution 1979 auch Imam-Moschee genannt, wurde mit ca. 472.500 Kacheln errichtet und mit 18 Millionen Ziegelsteinen verkleidet. Ein ebenso prachtvoll verziertes Eingangstor bildet den Zugang zur Moschee. Wie alle Moscheen, ist auch diese in Richtung Mekka erbaut worden.

Eingangstor mit traditionell türkisenen Mosaiksteinen.




Zweite Moschee auf dem Platz, zunächst jedoch als private Moschee für den König und seine Frauen erbaut.


Ca. 1,2 Kilometer lange, zweistöckige Arkaden umschließen den Platz. Vier Auslassungen bilden die Ein- und Ausgänge. Um den Platz herum befindet sich der Basar und auf der gegenüberliegenden Seite der Moschee steht das Eingangstor zu den Geschäften.

Eingangstor zum Basar und Brunnen

Mein persönlicher Lieblingsort in Isfahan ist dieser prachtvolle und architektonisch einzigartige Platz. Von zehn Tagen, die ich in Isfahan verbracht habe, waren wir fünfmal hier und haben jedes Mal gestaunt. Der Basar macht den Ort lebendig und der Gebetsruf gibt einem ein authentisches Gefühl der Verbindung von Religiosität und Handel, wie Shah Abbas I. es damals vorgesehen hatte.

Damaliger Königssitz


Es ist der ideale Ort, um zu spazieren, picknicken und auf dem Basar handgemachte und einzigartige Produkte zu erhandeln. Auch für Tierliebhaber ist es ein kleines Paradies: Tagsüber kann man auf Pferdekutschen einen kleinen Rundgang machen oder nachts und früh morgens unzählige Katzen beim Spielen beobachten.


Den Gebetsruf kann man hier wahrscheinlich von ganz Isfahan am besten hören. Das Echo des singenden Imams nimmt den ganzen Platz ein. Manchmal beten die Menschen auch direkt vor dem Eingangstor der Moschee. Für Liebhaber der arabischen Sprache und Islamfreunde ist das ein genussvoller Moment.

Nachts auf Meidane Imam



Nachts wird es hier sogar noch schöner. Im Sommer kann man hier Abends am besten seine Nächte verbringen, es ist angenehm kühl und weniger Menschen spazieren auf dem Platz. Die Lichter der Moschee und der Arkaden geben dem ganzen einen ganz besonderen Flair.


Deutsche Schreibweisen

Der Platz: Naqsch-e Dschahan (ehem. Name)  oder Meidane-e Emam (neuer Name)
Die Moschee und der Königspalast: Masdschede Shah (ehem. Name) oder Masdschede Emam (neuer Name)

Englische Schreibweisen:

Der Platz: Naqsh-e Jahan Square oder Maidane Emam - Royal Square
Die Moschee und der Königspalast: Masjed-e Shah oder Masjed-e Emam


2. Si-o-Se Pol - Brücke in Isfahan


Si-o-Se Pol wurde 1632 erbaut und ist eines der bekanntesten Brücken Isfahans. Wie der Name schon sagt [pers. siose = dreiunddreißig], besteht die Brücke aus 33 Bögen und bietet Fußgängern die Möglichkeit den Zayandeh Rud [deut.: lebensspendender Fluss] zu überqueren. Über diesen Fluss befinden sich elf solcher Brücken, darunter  die ebenso bekannte Pol-e Chadschu [zu eng.: Khaju].


Da der Fluss im Sommer meist austrocknet, wurde der Staudamm seit zwei Jahren nicht geöffnet. Das Wasser wird noch vor Isfahan an kleine Dörfer in der Umgebung weitergeleitet, da diese keine sonst keine so gute Wasserversorgung haben. Demnach kann man auf den nachfolgenden Bildern kein Wasser im Fluss erkennen.




Wer schöne Bilder mit Si-o-Se Pol machen möchte, begibt sich am besten schon um 7 Uhr morgens auf die Brücke, denn ab 8 Uhr spazieren schon große Menschenmengen drüber. Die Treppen an den Seiten bieten auch die Möglichkeit von unten Bilder mit der gesamten Brücke zu schießen.



Si o Se Pol Park 


Rechts und Links von der Brücke in Isfahan befindet sich eine Art Park, der entlang der Straße verläuft. Wer spazieren oder entspannen möchte, kann dies hier bei süßem Vogelgesang und wunderschön angenehmer Atmosphäre tun.

Si-o-Se Pol Nachts


Si o Se Pol im Frühling 2016, als der Fluss noch hier entlang lief.


Nachts sieht hier beim Si-o-Se Pol alles nochmal komplett anders aus. Jede der Brücken-Bögen ist in einem warmen Licht erleuchtet und Jugendliche rauchen entspannt eine Shisha oder setzen sich für nächtliche Unterhaltungen zwischen die Bögen-Gänge und genießen die Aussicht.

3. Chehel Sutun - 40 Columns


Palast Tschehel Sotoun


Dieser Vierzig-Säulen-Palast wurde 1647 unter Abbas II. erbaut. Umgeben von einem Blumengarten und Wasser-Becken, ist es eines der schönsten Bauten safawidischer* Architektur. Obwohl nur 20 Säulen zählbar sind, wird er wegen der Spiegelung im Becken Vierzig-Säulen-Palast genannt.


 



Im Palast sind die Wände mit Zeichnungen verziert, die unter anderem historische Begebenheiten Persiens kunstvoll darstellen. Heute wird es als Museum verwendet, wo Kunststücke und Artefakte persischer Geschichte zu finden sind.


Goldene Musqarane (persisch für Stalaktitengewölbe, meist bei Übergängen von Wand und Kuppel verwendet).


Eines der unzähligen Wandgemälde historischer Begebenheiten

Welche der drei Sehenswürdigkeiten gefällt euch am besten? Habt ihr schon mal erwägt, in den Iran zu reisen? Wie stellt ihr euch den Iran vor? Ich freue mich auf eure Meinungen!



*Safawiden: Herrscherdynastie in Persien [1501 bis 1722], die den shiitischen Islam zur Staatreligions Irans machte.

25 comments

  1. Amazing views and photos:)
    kisses

    http://irreplaceable-fashion.blogspot.com/

    ReplyDelete
  2. Thanks for sharing the travel guide! Great pictures, Gilda!!

    Daniel x

    The Daniel Originals | Instagram: danielpoonvignez

    ReplyDelete
  3. es sieht dort wirklich total faszinierend und schön aus :)

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    ReplyDelete
  4. It looks like such a beautiful place to visit. I love all of your photos :) http://www.bauchlefashion.com/2018/08/youre-invited-to-tropical-palms-summer.html

    ReplyDelete
  5. Wow, what a beautiful place! You look lovely in a headscarf :)

    http://innapishtoy.com

    ReplyDelete

  6. Very nice, thank you, I enjoyed the architecture of these places

    https://lizado.com/

    ReplyDelete
  7. This is the best blog post I've read in a long time. I used a translator, but I'm glad of every single sentence I got right because this is amazing! Your pictures are full of beauty: from the stunning background filled with history, to your enchanting beauty enriched with Iranian garments, I just want to go there! Please share traveling tips, I am from Mexico, and I'm not familiar with the culture, and wouldn't like to be disrespectful. Thank you so much for sharing!!

    Natalia | Lindifique

    ReplyDelete
  8. It looks so pretty and beautiful darling and you look amazing, so great to get an insight into Iran.

    xoxo
    Lovely
    www.mynameislovely.com

    ReplyDelete
  9. I like to much travel, but I've never been to Iran. I think is a very magic place and one day I want to go there, these photos really made me understand that it is a beautiful city! I'm Eni, blogger from Italy. If you want take a look on my latest post, now on my blog! Have a nice day, kisses,
    Eni

    Eniwhere Fashion
    Alessandro e Alice per Absorba

    ReplyDelete
  10. Wow, those structures are gorgeous. Those intricate and meticulous details are simply breathtaking. Amazing photos you have here dear, and you look fab as always!

    Jessica | notjessfashion.com

    ReplyDelete
  11. How beautiful, the architecture is so amazing! https://mariannyc.com/2018/08/13/make-up-look-featuring-almay-cosmic-collection/

    ReplyDelete
  12. Wow all of these pleces look amazing, great photos
    xo
    www.laurajaneatelier.com

    ReplyDelete
  13. Wundervolle Eindrücke! :)
    Liebe Grüße,
    Alina von https://aphotojournal.de/

    ReplyDelete
  14. Du siehst toll aus und ich bin total glücklich über diesen Post, denn ich liebe den Iran. Bisher war ich noch nicht dort sondern habe nur unzählige Bücher über dieses wunderbare Land gelesen. Daher vielen Dank!
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    ReplyDelete
  15. It looks so incredibly so pretty and beautiful. Definitely worth a visit xx

    Much Love,
    Elegant Duchess xx
    https://www.elegantduchess.com/

    ReplyDelete
  16. Wow, the detail in that first temple is extraordinary. I always wanted to see Iran. I know it must be soooo rich in history but I never really knew much about what to see there so thank you for the lovely introduction.

    Sxx
    daringcoco.com
    enter my jord watch giveaway

    ReplyDelete
  17. Das sieht einfach alles so unglaublich schön aus! Noch besser finde ich es, dass man mal ein ganz anderes Bild von dem Land bekommt. Vor allem die Architektur ist der Wahnsinn!:)
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    ReplyDelete
  18. OMG, what a beautiful country. You look stunning xxx
    https://yukovablog.co.uk/shake-up-your-health-and-fitness-routine-no-winter-hibernation-here/

    ReplyDelete

Was denkst du? Lass es mich in den Kommentaren wissen!
What do you think? Let me know in the comment section!

Back to Top https://www.hashtaglove.de/influencers/p/XGoND1HnXc3SZiw8oDi36VBx.png